Kontakt  |  Über Bioboom  |  Bioboom abonnieren

Klima

Bioboom Ausgabe 103 Aktuelles — Greenpeace
Ausgabe 103

Green­peace
Gras­füt­te­rung macht Milch­pro­duk­ti­on nachhaltiger

Wür­den Rin­der in Deutsch­land mit mehr Gras und Heu statt mit Mais und Kraft­fut­ter gefüt­tert, dann wür­de sich das posi­tiv auf den Flä­chen­ver­brauch, die Gesamt­pro­duk­ti­on von Nah­rungs­mit­teln, das Kli­ma und das Tier­wohl aus­wir­ken, wie eine Stu­die des For­schungs­in­sti­tuts für bio­lo­gi­schen Land­bau (FiBL) Schweiz im Auf­trag von Green­peace feststellt.

Zum Artikel›
Bioboom Ausgabe 103 Aktuelles — Bund Moore schützen
Ausgabe 103

BUND
Torf­frei gärt­nern, Moo­re schützen

Wer zu her­kömm­li­chen Blu­men­er­den greift, ris­kiert, sich ein Stück Natur auf den Bal­kon zu holen, das bes­ser an Ort und Stel­le geblie­ben wäre: Vie­le her­kömm­li­che Blu­men­er­den bestehen immer noch über­wie­gend aus Torf — und das ist der Stoff, aus dem die wert­vol­len Moo­re sind.

Zum Artikel›
Bioboom Ausgabe 103 Aktuelles — PFAS
Ausgabe 103

PFAS
Für Ver­si­che­run­gen schlim­mer als Asbest?

Wäh­rend sich deut­sche Indus­trie­ver­bän­de nach wie vor gegen ein Ver­bot der »Ewig­keits­che­mi­ka­li­en« sträu­ben, war­nen Analyst:innen der Lan­des­bank Baden-Würt­tem­berg (LBBW), dass der Ver­si­che­rungs­bran­che in naher Zukunft der teu­ers­te Ver­si­che­rungs­scha­den ihrer Geschich­te dro­hen könnte.

Zum Artikel›
Bioboom Ausgabe 103 Aktuelles — Earth Day 2024
Ausgabe 103

Earth Day 2024
Beim Geld hört der Kli­ma­schutz auf?

Wenn es um die Ener­gie­wen­de geht, sehen die Deut­schen zwar durch­aus die posi­ti­ven Aus­wir­kun­gen auf Natur (55%), Luft­qua­li­tät (54%) und Kli­ma­schutz (48%); ande­rer­seits befürch­tet fast jede:r zwei­te Befrag­te (47%) nega­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf die Lebenshaltungskosten.

Zum Artikel›
Bioboom Ausgabe 101 Aktuelles — Greenpeace Bahnnetz
Aktuelles

Green­peace
Deut­sches Bahn­netz auf dem Abstellgleis

In einer im Sep­tem­ber ­ver­öf­fent­lich­ten Stu­die ana­ly­siert die Umweltorgani­sation Green­peace die Aus­ga­ben für Stra­ßen- und Schie­nen­ver­kehr im euro­päi­schen Ver­gleich. Trau­ri­ges Ergeb­nis: Das deut­sche Bahn­netz schrumpft am stärksten.

Zum Artikel›
Bioboom Ausgabe 101 Vor Ort — Vegane Landwirschaft — Gülle war gestern
Vor Ort

Vega­ne Land­wirt­schaft
Gül­le war gestern

Der vega­ne Öko­land­bau arbei­tet ohne Nutz­tie­re und Dün­ge­mit­tel tie­ri­schen Ursprungs. Für den säch­si­schen Bio-Land­wirt Dani­el Haus­mann ist der bio­zy­klisch-vega­ne Anbau eine kli­ma- und umweltfreundliche
Alter­na­ti­ve mit Zukunfts­po­ten­zi­al. Sein Traum: Eine bio-vega­ne Hafer­milch aus eige­ner Ernte.

Zum Artikel›
Bioboom 100 Jubiläumsausgabe Herbst 2023
Aktuelles

Gemein­sa­mer Auf­ruf
Stadt­wer­ke raus aus der Gaslobby

Das Umwelt­in­sti­tut Mün­chen, Lob­by­Con­trol, 350.org, Cam­pact, Green­peace und das WeiterSo!-Kollektiv haben mit einem gemein­sa­men Auf­ruf im Juli Stadt­wer­ke und kom­mu­na­le Ener­gie­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men auf­ge­for­dert, den Ver­band »Zukunft Gas« zu verlassen.

Zum Artikel›
Bioboom 100 Jubiläumsausgabe Herbst 2023 – Meldung
Aktuelles

Alle Jah­re wie­der
Erdüberlastungs­tag viel zu früh

Die Mel­dung zum Erd­über­las­tungs­tag ist bereits eine trau­ri­ge Tra­di­ti­on: Auch in die­sem Jahr hat die Mensch­heit bereits am 2. August alle natür­li­chen Res­sour­cen ver­braucht, die der Pla­net in die­sem Jahr erzeu­gen und erneu­ern kann, wie das Glo­bal Foot­print Net­work (GFN) berechnete.

Zum Artikel›
Bioboom 100 Jubiläumsausgabe Herbst 2023
Aktuelles

Voel­kel
Kam­pa­gne für das »Natur­wun­der Streuobstwiese«

Streu­obst­wie­sen sind Hei­mat für bis zu 5.000 Tier- und Pflan­zen­ar­ten, sie zäh­len damit zu den arten­reichs­ten Bio­top-Typen in Deutsch­land – doch die Viel­falt ist bedroht. Gemein­sam mit dem DJ, Bio­lo­gen und Umwelt­ak­ti­vis­ten Domi­nik Eul­berg will Voel­kel spe­zi­ell Kin­der und Jugend­li­che für die ein­ma­li­gen Wun­der vor der eige­nen Haus­tür begeistern.

Zum Artikel›

Sekem
Hel­my Abou­leish wird Mit­glied im Club of Rome

Hel­my Abou­leish, Geschäfts­füh­rer der SEKEM-Initia­ti­ve, ist ein­ge­la­den wor­den, neu­es Mit­glied im Club of Rome zu wer­den. Der Club of Rome bringt Füh­rungs­per­sön­lich­kei­ten aus For­schung, Poli­tik und Pra­xis zusam­men, die sich mit kom­ple­xen The­men wie Kli­ma­wan­del, Res­sour­cen­knapp­heit, Armut, Bevöl­ke­rungs­wachs­tum und sozia­ler Gerech­tig­keit auseinandersetzen.

Zum Artikel›
Bioboom 100 Jubiläumsausgabe Herbst 2023
Hintergrund

Mehr Bio bis 2030
Auf dem Weg zum 30-Prozent-Ziel

Mehr als 37.000 Bio-Höfe gibt es in Deutsch­land. Und die Bun­des­re­gie­rung will, dass es mehr wer­den. Denn bis zum Jahr 2030 soll etwa ein Drit­tel der land­wirt­schaft­li­chen Flä­che in Deutsch­land nach öko­lo­gi­schen Stan­dards bewirt­schaf­tet wer­den. Das klingt nach viel, letzt­lich wäre es eine Flä­che, unge­fähr so groß wie Niedersachsen. 

Zum Artikel›
Bioboom 100 Jubiläumsausgabe Herbst 2023
Vor Ort

Zu Besuch bei der Schlag­müh­le Wal­lau
Alles auf einen Schlag: Hier wird umgestellt.

Im Rhein-Main Gebiet bewirt­schaf­ten Ann­kathrin Tem­pel und Boris Danie­low­ski den Hof der Schlag­müh­le Wal­lau in der 13. ­Genera­ti­on. Kurz nach der Über­nah­me und mit­ten in schwie­ri­gen Zei­ten stellt das Paar den Betrieb auf Bio um, baut einen Hof­laden, einen mobi­len Hüh­ner­stall und öff­net den Hof für klei­ne und gro­ße Gäs­te. Zahlt sich ihr Mut aus?

Zum Artikel›
Hintergrund

Sehn­suchts­ort und Wirt­schafts­fak­tor
Unser Wald

Dem deut­schen Wald geht es nicht gut. Der Kli­ma­wan­del setzt ihm zu, das ist fast all­über­all schon mit blo­ßem Auge zu erken­nen: Groß­flä­chig sind die Fich­ten abge­stor­ben, Baum­kro­nen wer­den lich­ter. Der Wald ver­än­dert sich und wird das auch wei­ter tun. Aber in wel­che Rich­tung? Dar­über wird viel dis­ku­tiert. Übri­gens: Eine nach­hal­ti­ge­re Wald­nut­zung hät­te auch Kon­se­quen­zen für unse­ren Alltag.

Zum Artikel›
Handeln gegen den Klimawandel Titelbild
Hintergrund

Han­deln gegen den Kli­ma­wan­del
Alles bes­ser als Nichtstun

Die Som­mer in Deutsch­land wer­den hei­ßer und tro­cke­ner, »Jahr­hun­dert­flu­ten« und Rekord-Stürme sind nichts Beson­de­res mehr. Meteo­ro­lo­gen ver­mel­den Monat für Monat, dass es auf der gesam­ten Erde wär­mer wird. Der men­schen­ge­mach­te Kli­ma­wan­del, zutref­fen­der als Kli­ma­kri­se zu bezeich­nen, ist kein abs­trak­tes Phä­no­men mehr, son­dern längst im Gange.

Zum Artikel›
Minimalismus, DIY und bewusster Verzicht liegen im Trend
Hintergrund

Bio in der Post-Bequem­lich­keits-Ära
Immer mehr ist nicht mehr

Mini­ma­lis­mus, DIY und bewuss­ter Ver­zicht lie­gen im Trend. Für Bio bedeu­tet das eine Rück­kehr zu den eige­nen Wur­zeln. Sich ein­fach den Ein­kaufs­korb voll packen, ohne groß nach­zu­den­ken – das war ein­mal. Heu­te kau­fen gera­de Bio-­Kun­den bewuss­ter ein, grei­fen zum nach­hal­tigs­ten Produkt.

Zum Artikel›
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner