Kontakt  |  Über Bioboom  |  Bioboom abonnieren

BBM_103_Rezept_Crepes_Headerbild_1200x600px

»Die Ess-Klas­se­für alle«
Kicher­erb­sen-Crê­pes

Es ist schön, gemeinsam zu essen, zusammen zu genießen — aber je mehr Menschen am Tisch, desto schwieriger ist es auch, es wirklich allen recht zu machen. Der eine darf kein Gluten, die andere verträgt keine Milchprodukte, die einen leben vegan… und was kochen wir jetzt, damit alle glücklich sind? Diese Frage beantwortet Sibylle Sturm in ihrem neuen Kochbuch »Die Ess-Klasse für alle«.
Bioboom Ausgabe 103 – Rezept- und Buchtipp – Kichererbsen-Crepes aus “Die Ess-Klasse für alle”

Kicher­erb­sen-Crê­pes

Für ca. acht Crêpes

Zuta­ten

Crê­pes

  • 200 g Kichererbsenmehl

  • Salz und Pfef­fer aus der Mühle

  • 4 Früh­lings­zwie­beln

  • 5–6 Spi­nat- und Basi­likum­blät­ter (optio­nal)

  • 8 TL Kokos­öl zum Backen

 

Fül­lung

  • 1 Knob­lauch­ze­he
  • 100 g Babyspinat
  • 6 Ris­pen­to­ma­ten
  • 530 g Kicher­erb­sen (aus der Dose, Abtropfgewicht)
  • 2 Avo­ca­dos
  • 2 EL Kokosöl

 

Top­ping

  • 2 Früh­lings­zwie­beln
  • Kör­ner­mi­schung (optio­nal)
  • 150 g vega­ner Schmand (optio­nal)

Rezept aus: Die Ess-Klas­se für alle, Foto: © Sybil­le Sturm

Zube­rei­tung

Für die Crê­pes Mehl, 450 ml Was­ser sowie Salz und Pfef­fer in einen Rühr­be­cher geben und ver­mi­schen. Früh­lings­zwie­beln put­zen, in Rin­ge schnei­den, zum Teig geben und mit einem Pürier­stab durch­mi­xen. Optio­nal Spi­nat- und Basi­likum­blät­ter zuge­ben und pürie­ren. Den Teig 15 Minu­ten quel­len lassen.

 

Die Fül­lung vor­be­rei­ten: Knob­lauch­ze­he häu­ten und fein hacken. Spi­nat put­zen, waschen und tro­cken schleu­dern. Toma­ten waschen und vier­teln. Kicher­erb­sen absei­hen. Die Avo­ca­dos hal­bie­ren, Kern aus­lö­sen, Frucht­fleisch aus der Scha­le lösen
und in fei­ne Spal­ten schneiden.

 

1 TL Kokos­öl in einer klei­nen Pfan­ne bei mitt­le­rer Stu­fe erhit­zen, etwas Teig in die Pfan­ne schöp­fen, sodass ein Crê­pe mit ca. 13 cm ø ent­steht. Backen, bis sich der Crê­pe gut vom Boden lösen lässt. Dann wen­den und die ande­re Sei­te gold­gelb bra­ten. Auf einen Tel­ler legen und im Ofen bei nied­ri­ger  Tem­pe­ra­tur warm hal­ten. Mit dem rest­li­chen Teig genau­so verfahren.

 

Für die Fül­lung Öl in eine gro­ße Pfan­ne geben, auf mitt­le­rer Stu­fe erhit­zen. Knob­lauch, Kicher­erb­sen und Toma­ten kurz dar­in anbra­ten, dann den Spi­nat hin­zu­ge­ben. Einen Deckel auf­le­gen und kurz düns­ten, bis der Spi­nat zusammenfällt.

 

Zum Anrich­ten die Crê­pes auf die Tel­ler ver­tei­len, jeweils 2 EL Fül­lung dar­auf­ge­ben, zusam­men­klap­pen und mit Avo­ca­do­spal­ten gar­nie­ren. Früh­lings­zwie­beln put­zen, in fei­ne Rin­ge schnei­den und mit den Kör­nern dar­über streu­en. Optio­nal einen Klecks Schmand oben­auf geben. Noch warm servieren.

 

Tipp: Das Kicher­erb­sen­was­ser könnt Ihr als Aqua Faba (vega­nen Eiwei­ßersatz) verwenden!

Buch­tipp

Beim Essen glück­lich vereint

→ Es ist schön, gemein­sam zu essen, zusam­men zu genie­ßen — aber je mehr Men­schen am Tisch, des­to schwie­ri­ger ist es auch, es wirk­lich allen recht zu machen. Der eine darf kein Glu­ten, die ande­re  ver­trägt kei­ne Milch­pro­duk­te, die einen leben vegan… und was kochen wir jetzt, damit alle glück­lich sind?

 

Die­se Fra­ge beant­wor­tet Sibyl­le Sturm in ihrem neu­en Koch­buch »Die Ess-Klas­se für alle«. Als ehe­ma­li­ge Inha­be­rin eines Cate­ring-Unter­neh­mens hat sie jede Men­ge Erfah­run­gen gesam­melt und weiß, wie man die ver­schie­dens­ten Ernäh­rungs­sti­le an einen Tisch brin­gen kann, ohne auf Geschmack und Genuss zu ver­zich­ten. Alle Rezep­te sind glu­ten­frei und vegan (und damit auch milch- und eifrei). Und sie sind sehr, sehr lecker, sodass auch Allesesser:innen hier nichts ver­mis­sen werden.

 

Zu einem beson­de­ren Anlass machen sich zum Bei­spiel »Salat­türm­chen mit Him­beer­dres­sing« sehr gut, auf dem Buf­fet gibt‘s »Salat für alles« oder eine »Snack­plat­te mit ver­schie­de­nen Dips«. Der All­tag wird ein­fa­cher mit Meal-Prep und lecke­rer, wenn‘s ein­fach mal mit­ten in der Woche Tik­ka Masa­la gibt.

 

Dazu gibt‘s jede Men­ge Tipps für Res­te­ver­wer­tung und Varia­tio­nen. Natür­lich wid­met sich auch ein Kapi­tel dem wich­ti­gen The­ma Des­serts und Kuchen. Die Rezep­te bie­ten eine gelun­ge­ne Balan­ce aus Boden­stän­dig­keit und beson­de­ren Akzen­ten — eine gute Inspi­ra­ti­ons­quel­le für alle, die ger­ne mit vie­len am Tisch sit­zen und ihr Koch-Reper­toire erwei­tern möchten.

Sibyl­le Sturm — Die Ess-Klas­se für alle, 232 Sei­ten,
Hard­co­ver, Ars Viven­di Ver­lag, 32,00 € (D)

Pro­biert doch auch mal die­se Rezepte

Bioboom – Rezept – Röstkartoffelsalat mit Holunderblüten und Zitrone – Frische Gemüseküche

Fri­sche Gemü­se­kü­che
Röst­kar­tof­fel­sa­lat mit ­Holun­der­blü­ten und Zitrone 

»Wenn im Spät­früh­ling die ers­ten Holun­der­blü­ten erschei­nen, erwacht in mir das Ver­lan­gen, leich­te­re Gerich­te zu kochen. Die­ser wär­men­de ­Kar­tof­fel­sa­lat ver­bin­det die Jah­res­zei­ten. Ich rös­te Früh­kar­tof­feln mit dünn geschnit­te­nen Zitro­­nen- und Knob­lauch­schei­ben für her­be Uma­­mi-Noten. Dazwi­schen knusp­ri­ge Blü­ten­dol­den für einen Blüten-Honig-Hauch.«

zum rezept› 
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner