Das Magazin für
Kopf und Bauch

Das Magazin für
Kopf und Bauch
Nutri-Scroe – Meldungen – Bioboom 91

BNN

Nut­ri-Score benach­tei­ligt Bio

Eigent­lich soll der (in Deutsch­land auf frei­wil­li­ger Basis ein­ge­führ­te) Nut­ri-Score Verbraucher:innen die Lebens­mit­tel­aus­wahl erleich­tern und bei einer gesün­de­ren Ernäh­rung unter­stüt­zen. Doch wich­ti­ge Fak­to­ren einer gesun­den Ernäh­rung, wie zum Bei­spiel der Ver­ar­bei­tungs­grad oder Zusatz- und Ersatz­stof­fe, wer­den beim Nut­ri-Score nicht berück­sich­tigt – das führt dazu, dass Bio-Lebens­mit­tel beim Nut­ri-Score benach­tei­ligt wer­den, wie der Bun­des­ver­band Natur­kost Natur­wa­ren (BNN) e.V. kritisiert.

 

Mit einer Infor­ma­ti­ons­kam­pa­gne in Bio-Läden will der Bran­chen­ver­band der Ver­wir­rung ein Ende berei­ten. Im Gegen­satz zu kon­ven­tio­nell pro­du­zier­ten Lebens­mit­teln, die bei­spiels­wei­se Zucker­er­satz­stof­fe ent­hal­ten kön­nen, die vom Nut­ri-Score nicht erfasst wer­den, wird bei der Her­stel­lung von Bio-Lebens­mit­teln wei­test­ge­hend auf syn­the­ti­sche Ersatz­stof­fe ver­zich­tet. Das kann dazu füh­ren, dass eine quietsch­bun­te Limo vol­ler Zucker­er­satz­stof­fe beim Nut­ri-Score bes­ser abschnei­det, als ein natur­trü­ber Apfel­saft, der frucht­ei­ge­nen Zucker ent­hält. Kein Wun­der, dass Bio-Hersteller:innen die Kenn­zeich­nung kaum nutzen.

 

© Foto: BMEL/Photothek/Jeanine Schmitz

 

· n‑bnn.de