Das Magazin für
Kopf und Bauch

Bundesverband Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW)

Bio-Bilanz: Wie schnei­det die Bun­des­re­gie­rung ab?

Super­wahl­jahr. Zeit, Bilanz zu zie­hen. Und Zeit, nach vorn zu schau­en. Klima­krise, Dür­re­jah­re, Höfe- und Lebens­mit­tel­hand­werks­ster­ben, Insek­ten­tod – und Coro­na: Bau­ern, Lebens­mit­tel­her­stel­ler und Händ­ler durch­leb­ten in den ver­gan­ge­nen Jah­ren tur­bu­len­te Zei­ten, nega­tiv und posi­tiv. Fast alle Fach­leu­te aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft und Poli­tik sind sich einig, dass eine Trans­for­ma­ti­on der Land- und Ernäh­rungs­wirt­schaft drängt und dass die Gesell­schaft die­se immer stär­ker ein­for­dert – Unter­neh­mens­in­itia­ti­ven eben­so wie Fri­days For Future. Doch wie schnei­det die Bun­des­re­gie­rung ab, wenn es um enkel­taug­li­che Wirt­schaft und Ernäh­rung geht? Wie­viel Kraft haben Julia Klöck­ner und Kol­le­gen ein­ge­setzt, damit der Umbau gelingt? Und was haben sie erreicht? Was steckt hin­ter Erfolgs­er­zäh­lun­gen? Und was braucht es von der neu­en Bun­des­re­gie­rung, damit Bio sei­ne vol­le Ver­än­de­rungs­kraft ent­fal­ten kann? Der BÖLW zieht zu Jah­res­be­ginn die Bio-Bilanz für die Bun­des­re­gie­rung. Wie es kon­kret aus­sieht, ver­ra­ten die neu­es­ten Bran­chen­zah­len des Öko-Sek­tors, die der Bun­des­ver­band Öko­lo­gi­sche Lebens­mit­tel­wirt­schaft (BÖLW) jähr­lich ver­öf­fent­licht. Macht Euch selbst ein Bild: Die Arti­kel des aktu­el­len Reports 2020 fin­det Ihr the­ma­tisch nach Land­wirt­schaft, Ver­ar­bei­tung, Han­del oder Ernäh­rung geord­net in den ent­spre­chen­den Rubri­ken oder als Gesamt­über­sicht, ein­zu­se­hen und auch her­un­ter­zu­la­den auf der Inter­net­sei­te. © Foto: Bundesregierung/Sandra Steins

 

· boelw.de