Das Magazin für
Kopf und Bauch

Das Magazin für
Kopf und Bauch
#wirzeigenhaltung – Bild von vier verschiedenpreisigen Fleischstücken in der Fleischtheke. Geordnet von Billig (schlechte Haltung) bis Teuer (Premium-Haltung)

Naturland und ProVieh

#wir­zei­gen­Hal­tung

»Die Fleisch­be­hand­lung« ist der Titel des knapp ein­ein­halb­mi­nü­ti­gen Films, der ver­sucht, mit dem erzäh­le­ri­schen Mit­tel der Ver­frem­dung eine Brü­cke zwi­schen dem anony­men Pro­dukt im Laden zum Leben des Tiers dahin­ter zu schla­gen. Wie die Ver­käu­fe­rin mit dem Fleisch umgeht, das die ver­schie­de­nen Kund:innen jeweils bestel­len, wird zum Sym­bol für die Qua­li­tät der Tierhaltung.

 

Dabei wird deut­lich, was es bedeu­tet, wenn ech­te Trans­pa­renz fehlt: Dem Fleisch im Super­markt sieht man nicht an, wie die Tie­re gehal­ten wur­den. Und das begüns­tigt die schlech­te­re Hal­tung. War­um das Gan­ze? Natur­land und Pro­Vieh wol­len mit ihrer gemein­sa­men Kam­pa­gne Druck auf die nächs­te Bun­des­re­gie­rung aus­üben. Ihre For­de­rung: Es muss end­lich eine gesetz­lich ver­pflich­ten­de Hal­tungs­kenn­zeich­nung für Fleisch, Wurst und ande­re tie­ri­sche Pro­duk­te geben und die soll Bestand­teil des künf­ti­gen Koali­ti­ons­ver­trags werden.

 

Ihr könnt die­se For­de­rung unter­stüt­zen: Auf der Kam­pa­gnen-Home­page wirsindzukunft.earth könnt Ihr per Online-­For­mu­lar eine ent­spre­chen­de E‑Mail direkt an die Spit­zen der poten­zi­el­len Koali­ti­ons­part­ner schi­cken (und natür­lich auch den Film anschauen)

 

Naturland und ProVieh Aktionslogo zu #wirzeigenhaltung
Natur­land und Pro­Vieh Akti­ons­lo­go zu #wir­zei­gen­hal­tung

 

© Foto: Natur­land und Pro­vieh: Sze­ne aus Kam­pa­gnen­vi­deo »Die Fleischbehandlung«

 

wirsindzukunft.earth